Sabrina Falkenberg
Portrait: Sabrina Falkenberg

SABRINA FALKENBERG, "Generation YouTube" - Malerei
Galerie im Bezirksrathaus Ehrenfeld
30. Juni bis 28. Juli 2017

Sabrina Falkenberg zeigt im Bezirksrathaus Ehrenfeld mit "Generation YouTube" aktuelle Arbeiten aus ihrem Zyklus zur eigenen Jugendkultur. Die junge Künstlerin arbeitet bereits seit Jahren an zwei Themen. Das ist zu einen das Leben ihrer Generation, zum anderen die Farbe Blau. Sabrina Falkenberg dokumentiert in ihrer Malerei das, was sie lebt. YouTube, Musik, Longboard. Gelegentlich veröffentlicht auch sie Videos bei YouTube wie ihre berühmten Kollegen ApeCrime, Dner, AlexiBexi, Rezo, Gronkh oder Julien Bam, die sie allesamt für die Ehrenfelder Ausstellung porträtierte. Von allen bekam sie die Einwilligung für diese Porträts.

Das künstlerische Medium ihrer Porträts ist die Farbe Blau. Das ist vielfach deutbar. Spätestens seit Yves Klein populär ins allgemeine Bewusstsein gerückt, steht die Farbe für Himmel, Weite und Offenheit, wirkt beruhigend und entspannend. Wieweit Blau als Sinnbild für Ferne und Utopie, als Farbe des "Geistigen in der Kunst" (Kandinsky) auf die Arbeit einer so jungen Künstlerin, die hier "ihre Gegenwart" verarbeitet, zu interpretieren ist, muss ein Besuch der Ausstellung und ein Gespräch mit der Künstlerin zeitigen.


Presseartikel zur Ausstellung (Kölnische Rundschau vom 6.7.2017)

Geboren 1998 in Bergheim / Deutschland, hatte Sabrina Falkenberg außerhalb ihrer Schule die erste Ausstellung vor drei Jahren mit Kultur Köln 30 mit gerade einmal 15 Lebensjahren. Seitdem folgten eine Reihe Einzel- und Gruppenausstellungen, zuletzt in der Galerie eyegenart in Köln. 2016 gewann sie den Ehrenfelder Kunstpreis mit einem Bild, das das Plakat des Ehrenfelder Straßenfestes schmückte. Sabrina Falkenberg lebt und arbeitet in Köln.

zurück zum Archiv