Rosario von Metternich

ROSARIO VON METTERNICH, "L'aqua scura" - Malerei
Galerie im Bezirksrathaus Ehrenfeld
08. Mai bis 05. Juni 2020

Rosario von Metternich zeigt im Bezirksrathaus Ehrenfeld aktuelle Arbeiten aus ihren Schaffensschwerpunkten Porträt und Landschaft. Dabei fällt besonders ihr Vorliebe für das malerische Prinzip der Unschärfe ins Auge, der an eine Spur magischen Realismus aufnimmt. Magie wird bei ihr vor allem durch das Stilmittel der Unschärfe neu bestimmt. Ist der Realismus im Grunde unbestechlich, wahrhaftig, klar und offen, so entzieht er sich in der Unschärfe. Unschärfe verschleiert, verführt den Betrachter, sich hinter den künstlich oder künstlerisch provozierten Schleier auf eine Suche zu begeben. Er muss Vertrautes auf seine in ihm innewohnende Realität überprüfen. Buchstäblich seine Schärfe zurückgewinnen.

Geboren ist Rosario von Metternich In Höxter/Ostwestfalen. Ab 1978 Studium der Malerei an der Folkwang-Hochschule in Essen, anschließend Studium der Malerei an der Academia di Belli Arti in Florenz, dort auch viermonatiger Aufenthalt an der Villa Romana, später ein Monat an der Cité in Paris. Seit 1989 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen, unter anderem im Neuen Aachener Kunstverein und Kunstverein Unna, Burg Vischering (Lüdinghausen) und Museum Kalkar. Viele Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen. Rosario von Metternich lebt am Niederrhein.

zurück zur Startseite